Neue Kommentare

Mike

15. August, 2012 |

Hallo

nachdem es nun endlich mal einen Bausatz des Mantas in 1:24 gab, leider schon wieder ausverkauft, habe mich gefreut am Ring den...

Jan-Philipp

30. Juli, 2012 |

Ein weiterer Drehort ist der Chemiepark Hürth-Knapsack, im Film als "Chemiewerk" bezeichnet.

selber

15. Juli, 2012 |

@Jose: doch es war Siedlung Eisenheim ;-) Man muss nur einmal hinfahren, dann erkennt nen Blinder das einer der Drehorte in dieser...

Opel Classic- Die beliebtesten Opel Klassiker

on Freitag, 25 April 2014.

Mit einer aufwendigen Marketingkampagne versucht Opel zurzeit sein eingestaubtes Image aufzupolieren. Während der langen Firmengeschichte brachte das Unternehmen viele erfolgreiche Modelle auf die Straßen. Die historischen Fahrzeuge erfreuen sich heute großer Beliebtheit bei Young- und Oldtimerfans.

Die 70er und 80er Jahre - erfolgreiche Zeiten für Opel

Die Adam Opel AG aus dem hessischen Rüsselsheim gehört zu den größten Automobilherstellern in Europa. 1862 begann die Geschichte des traditionsreichen Unternehmens. Damals wurden Nähmaschinen hergestellt, später Fahrräder. 1898 beginnt der Automobilbau, heute arbeiten 37.000 Mitarbeiter bei dem Konzern. Seinen Höhepunkt erlebte das Unternehmen in den 70er und 80er Jahren. Als zweitgrößter Automobilhersteller hinter VW überzeugt Opel mit Modellen wie Kadett, Commodore und Rekord. Unvergessen und in Sammlerkreisen hoch geschätzt sind auch die eleganten und stilvollen Modelle Kapitän, Admiral und Diplomat. Sportliche Fahrer begeisterten sich für Opel GT, Monza die Coupé-Modelle - und natürlich für den absolut kultigen Namensgeber unsere Seite MantaManta.de.

Opels Oberklasse - Die KAD-Modelle

In den Jahren 1964 bis 1968 vertrieb Opel mit den Modellen Kapitän, Admiral und Diplomat erfolgreich Wagen der Oberklasse. Sie besaßen alle die gleiche Karosserie, unterschieden sich aber in der Ausstattung. Der Kapitän war das Einsteigermodell, der Diplomat das Flaggschiff mit serienmäßigem 4,6-Liter-V8-Motor. Von 1969 bis 1977 produzierten die Rüsselsheimer die B-Serie der KAD-Reihe. Die KAD-Modelle gab es wahlweise mit 6-Zylindermotoren, oder V8 Motoren aus dem Hause Chevrolet. Die Chevrolet-Aggregate taten sich aber schwer mit deutschen Klimabedingungen und limitfreien Autobahnen, so dass später ein 5.4-L-V8 mit 230 PS eingeführt wurde. Die Ära der Oberklassemodelle von Opel endete dann 1977, als BMW und Mercedes die Oberklasse eroberten.

Sportlich unterwegs

Absolut unvergessen ist natürlich der Manta. Aber auch Opel GT und Monza erfreuen sich bei Sammlern, Liebhabern und Hobbyschraubern großer Beliebtheit. Wer gerne selber schraubt und restauriert findet Ersatzteile für viele Modelle von Opel auf Autoteilexxl.de fündig. Die erste Generation des Monza wurde 1978 bis 1982 produziert. 1982 folgte ein Facelift und somit die zweite Generation, die bis 1986 gebaut wurde. Die Motorisierung reichte von 2 Liter mit 115 PS bis 3 Liter Hubraum und 156 PS. Der Opel GT war ein zweisitziges Coupé-Modell, mit einer schmalen, rundlichen Sportkarosse. Er wurde von 1968 bis 1973 produziert, insgesamt ca. 103.000 mal. Längst hat sich in Deutschland eine große Zahl an Opel-Sammlern und Schraubern zusammengefunden, die in zahlreichen Treffen, Clubs und Stammtischen die historischen Fahrzeuge wiederbeleben. Wen das Fieber packt, der findet schnell Anschluss und bleibt nicht allein.

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben